Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

09.01.2011

Schriftsteller György Konrád kritisiert ungarisches Mediengesetz

Budapest – Der ungarische Schriftsteller György Konrád hat das neue ungarische Mediengesetz kritisiert. Es gehe darin „um die Erstickung der Presse und kulturellen Freiheit“, schrieb er in einem Gastbeitrag für den „Spiegel“. Konrád, 77, einer der angesehensten Schriftsteller seines Landes und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels von 1991:

„Gestohlen wird uns das, was das Ziel und die Errungenschaft der öffentlichen und illegalen demokratischen Bewegung sowie das Wunder von 1989 war.“ In dem Jahr hatte sich das kommunistische Regime Ungarns aufgelöst. Die jetzige Regierung unter dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán bezeichnet Konrád als „eine neuartige Diktatur“, die versuche, „innerhalb der Europäischen Union zu existieren und zu wirken“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schriftsteller-gyoergy-konrad-kritisiert-ungarisches-mediengesetz-18655.html

Weitere Nachrichten

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Weitere Schlagzeilen