Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Schrecklicher Irrtum

© dapd

26.02.2012

Koran-Verbrennung „Schrecklicher Irrtum“

Deutscher ISAF-General entschuldigt sich für Koran-Schändung.

Masar-i-Scharif – Der deutsche ISAF-General Markus Kneip hat sich bei den Afghanen für die Koranschändung durch US-Soldaten entschuldigt. Die Verbrennung der für Moslems heiligen Schrift sei ein „schrecklicher Irrtum“ gewesen, sagte Kneip am Sonntag im nordafghanischen Masar-i-Scharif. Für dieses „Fehlverhalten“ wolle er sich ausdrücklich entschuldigen, fügte der General bei seinem Abschied als Befehlshaber des Regionalkommandos Nord (RC North) hinzu.

Kneip war seit einem Jahr im RC North für die 10.500 Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF aus 17 Ländern zuständig gewesen. Sein Nachfolger ist Generalmajor Erich Pfeffer, bislang Kommandeur der 13. Panzergrenadierdivision in Leipzig.

NATO-Angaben zufolge waren auf dem Stützpunkt US-Bagram nördlich von Kabul die Korane am 19. Februar versehentlich zu einer Grube zur Müllverbrennung gebracht worden. Dies löste Proteste in ganz Afghanistan aus, die auch den deutschen Verantwortungsbereich im Norden des Landes erfassten. Allein am Samstag kamen bei gewaltsamen Auseinandersetzungen in Kundus mindestens drei Menschen ums Leben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schrecklicher-irrtum-42400.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen