Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.04.2010

Schottland Schwerhöriger soll iPod kaufen oder ins Gefängnis

Aberdeen – In Schottland wurde ein schwerhöriger Musik-Fan gerichtlich angewiesen entweder einen iPod zu kaufen oder ins Gefängnis zu gehen. Grund sei, dass er seine Musik zu laut höre und deswegen bereits zum 24. Mal vor Gericht stehe. Zwei richterliche Anweisungen habe der 51-Jährige bereits ignoriert. Nun erhielt er drei Monate Zeit die Musiklautstärke zu drosseln, damit er nicht ab Juli 2010 eine Haftstrafe antreten muss. Der Richter empfahl ihm lieber von Lautsprechern auf Ohrstöpsel zu wechseln, aber der Mann, welcher zu 50 Prozent taub ist, zeigte sich trotzig. „Ich kann keinen iPod nutzen – ich würde ihn nicht hören“, sagte er der englischen „Sun“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schottland-schwerhoeriger-soll-ipod-kaufen-oder-ins-gefaengnis-10042.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen