Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.04.2010

Schottland Schwerhöriger soll iPod kaufen oder ins Gefängnis

Aberdeen – In Schottland wurde ein schwerhöriger Musik-Fan gerichtlich angewiesen entweder einen iPod zu kaufen oder ins Gefängnis zu gehen. Grund sei, dass er seine Musik zu laut höre und deswegen bereits zum 24. Mal vor Gericht stehe. Zwei richterliche Anweisungen habe der 51-Jährige bereits ignoriert. Nun erhielt er drei Monate Zeit die Musiklautstärke zu drosseln, damit er nicht ab Juli 2010 eine Haftstrafe antreten muss. Der Richter empfahl ihm lieber von Lautsprechern auf Ohrstöpsel zu wechseln, aber der Mann, welcher zu 50 Prozent taub ist, zeigte sich trotzig. „Ich kann keinen iPod nutzen – ich würde ihn nicht hören“, sagte er der englischen „Sun“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schottland-schwerhoeriger-soll-ipod-kaufen-oder-ins-gefaengnis-10042.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen