Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schneesturm-Warnung hält Nordosten in Atem

© 2013 AP. All rights reserved

08.02.2013

USA Schneesturm-Warnung hält Nordosten in Atem

Schulen geschlossen – Fluggesellschaften streichen mehr als 3.000 Flüge.

New York – Im Nordosten der USA wappnen sich die Menschen für einen der voraussichtlich schwersten Schneestürme seit Jahrzehnten. Wettervorhersagen zufolge sollte der Blizzard die Region noch im Laufe des (heutigen) Freitags heimsuchen. Fast 3.000 Flüge wurden daher gestrichen und Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft versetzt, wie der Fernsehsender CNN berichtete. Großstädte wie New York und Boston rechneten mit bis zu 90 Zentimetern Schnee. Einige verglichen den Sturm bereits mit dem „Great Blizzard“ von 1978, der Dutzenden Menschen das Leben kostete und den US-Staat Ohio lahmlegte.

Der US-Staat Massachusetts dürfte aus Sicht von Meteorologen besonders schwer von dem Sturm getroffen werden. Dort sollten am Freitag die Schulen geschlossen bleiben. Gouverneur Deval Patrick rief die Bewohner auf, in ihren Häusern zu bleiben. Viele deckten sich mit Vorräten für mehrere Tage ein, in einigen Läden waren die Regale bereits am Donnerstagabend leergeräumt. „Seien Sie ein guter Nachbar. Schauen Sie nach älteren Menschen“, mahnte Patrick.

Ausnahmezustand bis Samstagmittag

In Boston wurden Autofahrer aufgefordert, ab Freitagmittag nicht mehr zu fahren. „Wir sind wackere Neuengländer und solche Stürme gewohnt“, sagte Bürgermeister Thomas Menino. „Aber ich ermahne die Leute, ihren gesunden Menschenverstand zu gebrauchen und die Straßen zu meiden.“ Der öffentliche Bahnverkehr sollte zudem ab 15.30 Uhr (Ortszeit) seinen Betrieb einstellen. Die Stadt rechnet mit bis zu acht Zentimetern Neuschnee pro Stunde.

Über das restliche Neuengland wird der Sturm laut Vorhersage des Nationalen Wetterdienste erst am Samstag ziehen. In New Jersey und Maine ging der Wetterdienst von mehr als 60 Zentimetern Schnee in 36 Stunden aus. Das dürfte bisherige Rekorde brechen. An den Küsten rechnen die Meteorologen mit wirbelsturmartigen Windböen, die zu Überflutungen führen könnten.

Die Blizzard-Warnung des Nationalen Wetterdienstes gilt von Freitagmorgen bis Samstagmittag. Die Stromversorger der Region versetzten zusätzliche Mitarbeiter in Alarmbereitschaft, um möglichst schnell auf mögliche Stromausfälle reagieren zu können. Nach dem Durchzug von Hurrikan „Sandy“ Ende Oktober waren an der US-Ostküste zehntausende Haushalte wochenlang ohne Strom.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© 2013 AP. All rights reserved / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schneesturm-warnung-haelt-nordosten-in-atem-59804.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Lena Gercke 2011

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

"Esse viel zu gerne" Lena Gercke kontert Vorwürfe sie sei zu dünn

Auf ihrer Facebook-Seite ist Lena Gercke immer wieder Vorwürfen ausgesetzt, sie sei zu dünn. "Wenn die Leute wüssten, was ich alles esse, würden sie das ...

Weitere Schlagzeilen