Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Schmidt CSU 2014

© StagiaireMGIMO / CC BY-SA 4.0

06.01.2016

CSU Schmidt will mehr Transparenz für Verbraucher bei Lebensmitteln

Förderung für das Verbraucher-Onlineportal lebensmittelklarheit.de verlängert.

Düsseldorf – Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) will die Regeln zur Zusammensetzung von Lebensmitteln für Verbraucher transparenter machen. Dazu hat er Eckpunkte für eine Reform der sogenannten Lebensmittelbuch-Kommission formuliert, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwoch) vorliegen.

So soll das Gremium, das etwa erlaubt, dass Kalbsleberwurst vor allem aus Schweinefleisch bestehen darf, künftig Studien zur Verbraucherakzeptanz der eigenen Regeln in Auftrag geben können. Auch soll bei einem Streit der Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Lebensmittelüberwachung und Verbraucherschutz ein Schlichter angerufen werden können. Und die Experten der Fachausschüsse sollen in Zukunft häufiger, nämlich einmal im Jahr tagen, um ihre Regeln auf Tauglichkeit zu prüfen.

Außerdem hat Minister Schmidt die Förderung für das Verbraucher-Onlineportal www.lebensmittelklarheit.de verlängert. Dort können Bürger sich über Produkttäuschung beschweren, die Hersteller Stellung beziehen und die Verbraucherzentralen in der Kommission Produktänderungen beantragen. Wie aus den Eckpunkten zur Reform hervorgeht, will Schmidt künftig den Stand der oft jahrelangen Bearbeitung solcher Anträge im Netz dokumentieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schmidt-will-mehr-transparenz-fuer-verbraucher-bei-lebensmitteln-92335.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen