Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

29.11.2015

Schmidt Landwirtschaft darf nicht zum Sündenbock der Klimaretter werden

Klimaschutz und Ernährung sollten nicht gegeneinander ausgespielt werden.

Berlin – Vor Beginn der Klimakonferenz in Paris hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) davor gewarnt, den Bauern eine Hauptschuld für den Klimawandel zuzuschreiben.

„Die Landwirtschaft darf nicht zum Sündenbock der Klimaretter werden“, sagte Schmidt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Klimaschutz und Ernährung sollten nicht gegeneinander ausgespielt werden. „Kernaufgabe der Landwirtschaft ist und bleibt die Sicherstellung der Ernährung der Bevölkerung“, hob Schmidt hervor.

Der CSU-Politiker, der in der kommenden Woche nach Paris reisen will, sagte mit Blick auf die Klimakonferenz und die Umweltstandards in der EU: „Die Vorgaben zum Klimaschutz müssen so gestaltet sein, dass die Landwirtschaft ihrer Kernaufgabe der Versorgung auch nachkommen kann.“

Von Montag an suchen in Paris 195 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen und die EU nach Lösungen für den Klimaschutz. In Paris steht auch die Verantwortung der Landwirtschaft für den Klimawandel im Blickpunkt.

Mit Blick auf die Umweltpolitik der schwarz-roten Koalition sagte Schmidt: „Die Bundesregierung muss klare gesetzliche Rahmenbedingungen schaffen, die sowohl dem Umwelt- und Klimaschutz wie auch dem Ernährungsauftrag der Landwirtschaft Rechnung tragen.“ Das sollten alle beteiligten Ressorts beherzigen. Schmidt ergänzte: „Wer zu viel will, steht am Ende mit leeren Händen da.“

Damit reagierte der CSU-Politiker auf den Vorstoß von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD), die staatliche Agrarsubventionen nicht mehr nur nach Größe der Anbaufläche an die Bauern vergeben will, sondern auch entsprechend der Umweltstandards in der Landwirtschaft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schmidt-landwirtschaft-darf-nicht-zum-suendenbock-der-klimaretter-werden-91685.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen