Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schmid fordert „rückhaltlose Aufklärung

© dapd

03.02.2012

EnBW-Affäre Schmid fordert „rückhaltlose Aufklärung“

Geklärt werden müsse, warum “das Parlament ausgeschaltet worden ist”.

Der baden-württembergische Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) hat den ehemaligen Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) zu einer rückhaltlosen Aufklärung der EnBW-Affäre aufgefordert. Mappus müsse “ohne Abstriche” deutlich machen, warum er das Geschäft damals in der bekannt gewordenen Form durchgeführt habe, sagte Schmid am Freitag im Deutschlandradio Kultur.

Geklärt werden müsse auch, warum “das Parlament ausgeschaltet worden ist” und warum er der Meinung gewesen sei, dies sei ein gutes Geschäft für das Land. An diesem Freitag sollte der parlamentarische Untersuchungsausschuss zum Kauf der Anteile am Energieversorger EnBW durch das Land seine Arbeit aufnehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schmid-fordert-rueckhaltlose-aufklaerung-37782.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

USA Gericht bestätigt Aufhebung von Einreisestopp

Ein Bundesberufungsbericht in Richmond im US-Bundesstaat Virginia hat entschieden, dass der von US-Präsident Donald Trump erlassene Einreisestopp für ...

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Nato-Treffen in Brüssel Merkel spricht mit Erdogan über Incirlik und Fall Yücel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande des Nato-Treffens in Brüssel am Donnerstag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan über den ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Ranghohe türkische Militärs beantragen Asyl in Deutschland

Zwei der von der Türkei meistgesuchten Militärs haben sich offenbar nach Deutschland abgesetzt und hier Asyl beantragt. Laut eines Berichts von ...

Weitere Schlagzeilen