Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

01.01.2014

Schlitz 18-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Fulda – Bei einem Verkehrsunfall am frühen Neujahrsmorgen ist im hessischen Schlitz ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. Neben dem Fahrer hätten sich zwei weitere Personen im Fahrzeug befunden, teilte die örtliche Polizei mit.

Der 18-Jährige sei zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und habe sich überschlagen. Andere Fahrzeuge waren nicht am Unfall beteiligt. Am Straßenrand sei er mit dem Dach gegen einen Baum geprallt.

Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Einer der Beifahrer wurde schwer, der andere leicht verletzt.

Die Polizei nahm eine Blutprobe vom Fahrer, um den Alkoholspiegel zu messen. Die Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen zum Unfallhergang auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schlitz-18-jaehriger-stirbt-bei-verkehrsunfall-2-68232.html

Weitere Nachrichten

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Hessen Zwei Verletzte bei Brand von Asylbewerberheim

Beim Brand einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Vogelsbergkreis sind am Sonntag zwei Bewohner verletzt worden. Zu der Brandursache wollte die Polizei ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

London 21 Menschen nach Terroranschlag in kritischem Zustand

Nach dem Terroranschlag in London sind 21 Verletzte in "kritischem Zustand". Das sagte Polizeisprecher Mark Rowley am Sonntagnachmittag in London. 15 ...

Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Auswärtiges Amt Auch Deutsche bei Terroranschlag in London verletzt

Bei dem Terroranschlag am Samstagabend in London waren auch Deutsche unter den Opfern. Das teilte das Auswärtige Amt in Berlin am Sonntag mit. Mindestens ...

Weitere Schlagzeilen