Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Verdi

© über dts Nachrichtenagentur

11.09.2015

Schleswig-Holstein Regionalbusverkehr wird bestreikt

Fahrgäste sollten sich auf Behinderungen im Bus-Linienverkehr einstellen.

Kiel – Der Regionalbusverkehr in Schleswig-Holstein wird bestreikt. Die Gewerkschaft Verdi hat für Freitag von Betriebsbeginn bis Betriebsende alle Beschäftigten der Autokraft GmbH zu Warnstreiks aufgerufen. Fahrten, die von Partnerunternehmern durchgeführt werden, seien von den Streiks nicht betroffen, teilte die Bahn mit, der Autokraft gehört.

Die Fahrten, die von Bussen der Autokraft bedient werden, fallen bis auf Weiteres aus. Ausnahmen sind der Flughafenbus Kiel-Hamburg, der Schülerverkehr Gettorf, die Bedienung der Dänischen Schule in Dänischenhagen sowie der AWO-Kindergartenverkehr. Fahrgäste sollten sich auf Behinderungen im Bus-Linienverkehr einstellen, so die Bahn.

Die Autokraft betreibt den Regionalbusverkehr in Schleswig-Holstein sowie in einigen Städten auch ganz oder teilweise den ÖPNV.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schleswig-holstein-regionalbusverkehr-wird-bestreikt-88319.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen