Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

25.09.2010

Schleswig-Holstein Bruderstreit endet tödlich

Lübeck – Im schleswig-holsteinischen Lübeck ist am Samstag bei einem Streit ein 22-Jähriger von seinem 15-jährigem Bruder tödlich verletzt worden. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, lag der 22-jährige Mann schwer verletzt in den Armen seines 15-jährigen Bruders im Hausflur. Die Beamten leisteten noch erste Hilfe, schließlich konnte ein Notarzt trotz Reanimationsmaßnahmen nur noch den Tod des 22-Jährigen feststellen. Dieser wies eine Stichverletzung im Brustbereich auf.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Lübecker Kriminalpolizei ist es zwischen den beiden Brüdern mit griechischer Herkunft zuvor zum Streit gekommen, dabei war auch ein Messer im Spiel. Über Motiv und Hintergründe der Tat ist noch nichts bekannt, die Ermittlungen dauern an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schleswig-holstein-bruderstreit-endet-toedlich-15619.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen