Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Schlecker will über Neuanfang informieren

© dapd

28.02.2012

Pressekonferenz Schlecker will über Neuanfang informieren

Pressekonferenz in Frankfurt angekündigt – Treffen mit ver.di-Vertretern geplant.

Ehingen/Berlin – Die zahlungsunfähige Drogeriemarktkette Schlecker will am Mittwoch über die Zukunft des Unternehmens informieren. Auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main wollen Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und das Management Auskunft geben „zum aktuellen Status der Reorganisation und des Insolvenzverfahrens“, wie Schlecker am Dienstag in Ehingen mitteilte. Ob ein Mitglied der Familie Schlecker dabei sein wird, ließ ein Firmensprecher offen.

Zuvor wollen sich Vertreter der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mit Geiwitz treffen. Der Insolvenzverwalter müsse bei seinem Rettungskonzept auf „die Kompetenz der Schlecker-Frauen setzen“, sagte ver.di-Bundesvorstand Stefanie Nutzenberger in Berlin. „Reine Maßnahmen zur Kostensenkung wie etwa weitere unstrukturierte Filialschließungen seien der völlig falsche Weg“, erklärte sie.

Schlecker hatte im Januar Insolvenz angemeldet. Seitdem bangen bundesweit etwa 32.000 Mitarbeiter in 7.000 Märkten um ihre Jobs.

Insolvenzverwalter Geiwitz arbeitet an einem Sanierungsplan zum Erhalt möglichst vieler Filialen und Stellen. Zuletzt hatte der Gesamtbetriebsrat Staatshilfen zur Rettung von Schlecker gefordert, um zumindest die Läden in Dörfern und Kleinstädten zu erhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schlecker-will-ueber-neuanfang-informieren-42971.html

Weitere Nachrichten

Basar in Marokko

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Unternehmer sehen Korruption als größtes Hindernis in Afrika

Die größten Hemmnisse für Investitionen in Afrika sind Korruption, regulatorische Barrieren, mangelnde Infrastruktur, Rechtsunsicherheiten sowie ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer mehr Verspätungen und Beschwerden bei Air Berlin

Bei der finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin kommt es immer häufiger zu langen Verspätungen oder Flugausfällen. Nach Daten des ...

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit JP Morgan bereitet sich vor

Angesichts des drohenden Brexit stärkt das Wall-Street-Haus JP Morgan seine Standorte in der Europäischen Union (EU) mit Hunderten Bankern: "Wir werden ...

Weitere Schlagzeilen