Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Niedersachsens Bode weist Kritik zurück

© dapd

30.03.2012

Schlecker-Debatte Niedersachsens Bode weist Kritik zurück

„Geld für etwas auszugeben, dass nicht funktioniert, macht keinen Sinn“.

Bremen – Nach dem Scheitern einer Auffanglösung für Tausende Schlecker-Mitarbeiter am Widerstand der FDP hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode das Veto seiner Partei verteidigt. „Geld für etwas auszugeben, dass nach gutachterlicher Einschätzung nicht funktioniert, macht keinen Sinn“, sagte der FDP-Politiker am Freitag im Nordwestradio von Radio Bremen und dem NDR. Die Wirtschaftsprüfer hätten die Perspektiven der insolventen Drogeriemarktkette negativ beurteilt.

Zudem habe Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz die Liquiditätsplanungen des Unternehmens nach unten korrigiert, sagte Bode. Kein Einzelhändler oder Existenzgründer hätte unter diesen Umständen eine Bürgschaft des Landes erhalten. Bode kündigte an, in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit nach individuellen Lösungen für die Schlecker-Mitarbeiter in Niedersachsen zu suchen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schlecker-niedersachsens-bode-weist-kritik-zurueck-48260.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen