Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Schlecker

© Frank Vincentz / CC BY-SA 3.0

30.06.2016

Schlecker Millionenklage gegen Melitta, Tchibo, Henkel & Co.

Drogeriekette soll um über 300 Millionen Euro geschädigt worden sein.

Hamburg – Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz (47) hat am Landgericht Stuttgart Schadenersatz-Klagen gegen die Unternehmen Melitta, Tchibo, Henkel, Procter & Gamble und Unilever eingereicht. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner am Freitag in der WELT und am Sonnabend im Einzelhandel erscheinenden Ausgabe.

Von Tchibo und Melitta fordert Geiwitz 99 Millionen Euro, von den Waschmittelherstellern Henkel („Persil“), Procter & Gamble („Ariel“) und Unilever („Coral“) 25 Millionen Euro Schadenersatz.

Die ehemaligen Schlecker-Lieferanten waren vom Bundeskartellamt und der EU-Kommission der Preisabsprache für schuldig befunden worden. Die Vorgänge fielen in die Zeit vor der Schlecker-Insolvenz im Jahr 2012.

Schlecker sei ein Schaden in Höhe von über 300 Millionen Euro entstanden, so Geiwitz. Er rechnet sich gute Erfolgschancen für seine Kartellklagen aus. Diese seien „eine tolle Möglichkeit, Masse zu realisieren“, sagte er BILANZ. „Damit schlagen wir ein neues Kapitel in der Insolvenzverwaltung auf.“

Noch im Juli will Geiwitz zudem das sogenannte Drogerieartikel-Kartell am Mannheimer Landgericht auf Schadenersatz verklagen. Seine Klage richtet sich nach BILANZ-Informationen gegen die Unternehmen Beiersdorf („Nivea“), Glaxo-Smith-Kline („Dr. Best“), den Schuhcreme-Produzenten Erdal, den Rasierklingenhersteller Gillette, die Kosmetikfirma L’Oréal, den Parfümhersteller Coty sowie erneut Procter & Gamble („Blendamed“). Ging Geiwitz zunächst noch von einer Schadenersatzsumme in Höhe von 135 Millionen aus, so soll sich diese mittlerweile auf bis zu 185 Millionen Euro erhöht haben. Der Schlecker-Insolvenzverwalter bereitet zudem Kartellklagen gegen Süßwaren- und Zuckerproduzenten vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schlecker-millionenklage-gegen-melitta-tchibo-henkel-co-94378.html

Weitere Nachrichten

Braunkohle Klingenberg

© Prissantenbär / CC BY-SA 3.0

Umfrage Mehrheit in NRW fordert raschen Braunkohle-Ausstieg

In Nordrhein-Westfalen formiert sich Widerstand gegen die Braunkohle. 71 Prozent der Bürger fordern einen schnellen Ausstieg aus der Braunkohle: Für 36 ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Versorgung von Flüchtlingen Krankenkasse AOK fordert höhere Steuerzuschüsse

Der Chef der AOK Rheinland/Hamburg, Günter Wältermann, hat höhere Steuerzuschüsse zur Versorgung Hunderttausender Flüchtlinge bei den gesetzlichen ...

Security Sicherheitsdienst Mitarbeiter

© qay / pixelio.de

Standards unterlaufen DGB fordert Abschaffung der „Arbeit auf Abruf“

Bis zu 1,9 Millionen Beschäftigte gehen nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" (Montag-Ausgabe) einer so genannten Arbeit auf Abruf nach. Bei vielen ...

Weitere Schlagzeilen