Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Investoren bieten mehr als 100 Millionen Euro

© dapd

05.04.2012

Schlecker Investoren bieten mehr als 100 Millionen Euro

Familie und Insolvenzverwalter sind sich offenbar nicht einig.

Stuttgart – Die beiden Favoriten unter den acht Interessenten für die insolvente Drogeriemarktkette Schlecker bieten angeblich einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag als Kaufpreis. Das berichteten die „Stuttgarter Nachrichten“ vorab. Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz gehe mit diesen beiden Finanzinvestoren jetzt in die sogenannte Due-Diligence-Phase. Dabei werden den Interessenten Einblick in sämtliche Daten gewährt, die für die Bewertung erforderlich sind.

Zwischen dem Insolvenzverwalter und den Nachkommen des Firmengründers herrscht dem Blatt zufolge Uneinigkeit bei der Auswahl eines Investors. Die Kinder bevorzugten den Investor, der zwar einen geringeren Kaufpreis bietet, den Nachkommen dafür aber eine größere Rolle im künftigen Unternehmen verspricht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schlecker-investoren-bieten-mehr-als-100-millionen-euro-49188.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen