Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Drei Bundesländern reicht Gutachten nicht aus

© dapd

26.03.2012

Schlecker Drei Bundesländern reicht Gutachten nicht aus

Forderungen an Stuttgarter Ministerium gestellt.

Leipzig – Den Bundesländern Sachsen, Niedersachsen und Hessen reicht das Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers (PWC) hinsichtlich der Finanzsituation Schleckers nicht aus. Dies berichtet die „Leipziger Volkszeitung“ mit Verweis auf informierte Kreise. Die drei Länder haben demnach das Finanz- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gebeten, ihnen detaillierte Nachfragen zur insolventen Drogeriemarktkette und der möglichen Transfergesellschaft für deren gekündigte Mitarbeiter zu beantworten. Allein aufgrund des am Montag bekannt gewordenen Gutachtens wollten sie bisher keine Entscheidung darüber treffen, ob sie für einen Kredit der bundeseigenen KfW-Bank an Schlecker bürgen oder – im Falle Sachsens – ihr Nein revidieren.

Alle Bundesländer müssen bis spätestens Dienstagabend Baden-Württemberg mitteilen, ob sie sich an der Bürgschaft für den 70-Millionen-Kredit beteiligen. Diese Frist hat das Finanz- und Wirtschaftsministerium ihnen gesetzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schlecker-drei-bundeslaendern-reicht-gutachten-nicht-aus-47659.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen