Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Seehofer widersprüchliches Verhalten vorgeworfen

© dapd

01.04.2012

Schlecker-Debatte Seehofer widersprüchliches Verhalten vorgeworfen

Seehofer hätte den Streit zur Koalitionsfrage hätte machen können.

Berlin – Im Streit um staatliche Hilfen für Schlecker-Mitarbeiter wirft FDP-Generalsekretär Patrick Döring CSU-Chef Horst Seehofer widersprüchliches Verhalten vor. Der Zeitung „Bild am Sonntag“ sagte Döring: „Über Seehofers Wortwahl habe ich mich gewundert. Denn er hatte als Ministerpräsident ja den Beschluss mitgefasst, dass Bayern nur eine Bürgschaft gibt, wenn alle anderen Länder es auch tun. Dies war nicht der Fall. Deshalb hat Bayern Nein gesagt.“

Seehofer hatte die ablehnende Haltung der FDP zur Einrichtung einer staatlichen Transfergesellschaft zuvor als „unfassbar“ bezeichnet.

Döring wies darauf hin, dass Seehofer den Streit zur Koalitionsfrage hätte machen können. „Hat er aber nicht.“ Der FDP-Generalsekretär fügte hinzu: „So schlecht können unsere Argumente also nicht gewesen sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schlecker-debatte-seehofer-widerspruechliches-verhalten-vorgeworfen-48534.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen