Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Schlecker bestreitet Informationsdefizit

© dapd

21.01.2012

Insolvenz Schlecker bestreitet Informationsdefizit

Insolvenzantrag voraussichtlich am Montag.

Ehingen – Die insolvente Drogeriekette Schlecker bestreitet, ihre Beschäftigten nicht rechtzeitig über die Pleite des Unternehmens informiert zu haben. Ein Sprecher des Unternehmens aus dem baden-württembergischen Ehingen sagte am Samstag, Schlecker habe “intensiv und zeitgleich informiert”. Die Gewerkschaft ver.di hatte dem Unternehmen am Freitag vorgeworfen, seine 30.000 Beschäftigten nicht über die Insolvenz des Unternehmens in Kenntnis gesetzt zu haben.

Es habe eine “Kaskade” an verschiedenen Informationen gegeben, sagte der Sprecher. Alle Filialen seien per Fax informiert worden, dazu habe es Mails an die Führungskräfte und Pressemitteilungen gegeben. Er könne aber nicht ausschließen, dass einige Mitarbeiter die Fax-Mitteilung noch nicht gelesen hatten, als die ersten Nachfragen kamen.

Das sich mitten in einer Restrukturierung befindende Unternehmen hatte am Freitag überraschend angekündigt, wegen einer gescheiterten Zwischenfinanzierung am Wochenende oder am Montag einen Antrag auf Planinsolvenz zu stellen. In Unternehmenskreisen hieß es am Samstag, damit sei eher Anfang der nächsten Woche zu rechnen. Ziel des Verfahrens ist nach Unternehmensangaben der Erhalt eines großen Teils des Filialnetzes und damit auch der Arbeitsplätze. Die Geschäfte würden auch nach der Einreichung des Insolvenzantrags weitergeführt.

Bis zuletzt hatte Schlecker laut Medienberichten nach Investoren und frischem Kapital gesucht. In den vergangenen anderthalb Jahren hatte das Unternehmen einen harten Sparkurs gefahren und Hunderte Filialen geschlossen. Zu schaffen macht Schlecker auch der zunehmende Konkurrenzdruck von Mitbewerbern wie dm oder Rossmann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schlecker-bestreitet-informationsdefizit-35337.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen