Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wladimir Putin

© über dts Nachrichtenagentur

02.04.2015

Schiffsunglück vor russischer Küste Merkel kondoliert Putin

„Ich möchte Ihnen hierzu mein aufrichtiges Mitgefühl ausdrücken.“

Berlin/Moskau – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nach dem Schiffsunglück vor der Küste Russlands kondoliert, bei dem mindestens 54 Menschen ums Leben kamen. Die Kanzlerin habe „mit Bestürzung von dem schrecklichen Schiffsunglück im Ochotskischen Meer erfahren, bei dem viele Menschen das Leben verloren haben“, heißt es in einem Telegramm der Kanzlerin an den russischen Präsidenten vom Donnerstag.

„Ich möchte Ihnen hierzu mein aufrichtiges Mitgefühl ausdrücken. Bitte übermitteln Sie meine Anteilnahme auch den unmittelbar betroffenen Personen und den Angehörigen der Opfer.“ Den im Zuge des Unglücks verletzten Menschen wünschte Merkel rasche Genesung.

Vor der Halbinsel Kamtschatka war zuvor ein Fischtrawler mit 132 Menschen an Bord leck geschlagen und gekentert. Mindestens 54 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben. 63 Menschen konnten gerettet werden, 15 werden vermisst.

Das Schiff sank etwa 250 Kilometer von der russischen Pazifikküste entfernt. Die Behörden gehen derzeit davon aus, dass der Rumpf des Trawlers von Treibeis beschädigt wurde und schließlich leck schlug.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schiffsunglueck-vor-russischer-kueste-merkel-kondoliert-putin-81485.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen