Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.07.2010

Schiffsunfall führt zu neuem Ölleck im Golf von Mexiko

Houston – Vor der Küste des US-Bundesstaates Louisiana hat ein Schiff am Dienstag einen Bohrschacht im Golf von Mexiko gerammt und eine Ölquelle aufgerissen. Der Schiffsunfall verursachte nach Angaben des Gouverneurs von Louisiana, Bobby Jindal, eine 30 Meter hohe, orangebraune Ölfontäne. Der entstandene Ölfilm habe eine Ausdehnung von 1,6 Kilometern und eine Breite von 50 Metern. Die Ölquelle stammt vermutlich von dem Unternehmen Cedyco und wurde im Jahr 2008 aufgegeben.

Da in der Region seit der Explosion der BP-Ölplattform „Deepwater Horizon“ Tausende Schiffe im Einsatz sind, habe laut Krisenmanager Admiral Thad Allen schnell auf den Unfall reagiert werden können. Das ökologisch empfindliche Gebiet der Barataria Bay ist bereits durch die vor drei Monaten entstandene Ölpest im Golf von Mexiko schwer belastet worden. Für Anfang August ist die Versiegelung der BP-Ölquelle geplant.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schiffsunfall-fuehrt-zu-neuem-oelleck-im-golf-von-mexiko-12365.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen