Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.02.2010

Schieflage der HSH Nordbank war Ländern bereits Ende 2007 bekannt

Hamburg – Die CDU-geführten Regierungen der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein waren offenbar bereits im Dezember 2007 detailliert über eine Schieflage bei der HSH Nordbank informiert. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, referierte der damalige Vorstandsvorsitzende der Landesbank, Hans Berger, in einer Aufsichtsratssitzung am 10. Dezember 2007 über die Auswirkungen der Subprime-Krise auf das Geldhaus. Die Verfassung der internationalen Finanzmärkte habe sich ab Oktober „signifikant verschlechtert“ und so auch Einfluss auf die HSH Nordbank genommen, erklärte Berger laut Sitzungsprotokoll. Das Institut hätte sich in einer „angespannten Liquiditätssituation“ befunden. Gleichzeitig drohte die Gefahr einer Herabstufung durch führende Ratingagenturen, womit auch das auf der Bewertung basierende Geschäftsmodell gefährdet war. Die HSH Nordbank hätte Berger zufolge somit 1,7 bis 1,8 Milliarden Euro von außen benötigt.

Als im Mai 2008 die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein zwei Milliarden Euro in die Bank steckten, war nicht von einer Notsituation, sondern lediglich von einer Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit die Rede. Der schleswig-holsteinische Landtag sei FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki zufolge „über die wahre Lage der HSH Nordbank getäuscht worden.“ Auch der Hamburger SPD-Finanzexperte Peter Tschentscher kommentierte entrüstet: „Die Unterlagen belegen, dass der Hamburger Senat vor der Bürgerschaftswahl detailliert über die Schieflage der Bank informiert war.“ Bürgermeister Ole von Beust (CDU) habe die Wähler mutwillig hinters Licht geführt. Zunehmend unter Druck gerät auch Hamburgs Finanzsenator und CDU-Parteichef Michael Freytag, der damals ebenfalls in dem Kontrollgremium gesessen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schieflage-der-hsh-nordbank-war-laendern-ende-2007-bekannt-6741.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Weitere Schlagzeilen