Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Annette Schavan

© dts Nachrichtenagentur

23.12.2012

Mütterrente Schavan bei Finanzierung skeptisch

„Wir werden vermutlich über Schritte diskutieren.“

Berlin – Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) ist skeptisch, ob sich höhere Renten für ältere Mütter rasch finanzieren lassen. „Die sogenannte Mütter-Rente, also die Anerkennung von Erziehungsleistungen in der Alterssicherung, ist plausibel“, sagte Schavan der „Welt“. Aber die Finanzierung sei „eine anspruchsvolle Aufgabe“. Sie sehe nicht auf Anhieb, wo das Geld für das Vorhaben herkommen soll. „Wir werden vermutlich über Schritte diskutieren.“

Die Koalition werde auch die nächsten Monate unter das Ziel stellen, die Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu stärken, kündigte Schavan im Gespräch mit der Zeitung an. „Wir verbinden zwei Dinge miteinander: den konsequenten Abbau von Schulden und den konsequenten Ausbau der Investitionen in Bildung und Forschung.“

Schavan verstärkte zugleich den Druck auf die FDP, noch in dieser Wahlperiode eine Lohnuntergrenze einzuführen. „Das ist eine Frage der Leistungsgerechtigkeit. Dahinter steht die sehr berechtigte Erwartung, dass Menschen faire Löhne brauchen“, sagte sie. „Das hat zu tun – um auf die katholische Soziallehre zurückzugreifen – mit der Würde der Arbeit.“

FDP-Chef Philipp Rösler werde als Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken „die katholische Soziallehre sicherlich gut kennen“. Sie sei auch davon überzeugt, dass es „der FDP gut täte, die Lohnuntergrenze in diesem Jahr mit uns zu realisieren“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schavan-bei-finanzierung-skeptisch-58407.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Weitere Schlagzeilen