Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

03.01.2011

Schauspieler Pete Postlethwaite mit 64 Jahren gestorben

London – Der britische Schauspieler Pete Postlethwaite ist in der Nacht zu Montag im Alter von 64 Jahren gestorben. Wie Postlethwaites Freund Andrew Richardson mitteilte, starb der preisgekrönte Schauspieler im Shorpshire-Krankenhaus an den Folgen einer langwierigen Krebserkrankung.

Weltberühmt wurde er Anfang der 1990er Jahre für eine Nebenrolle in dem Film „Im Namen des Vaters“, für die er eine Oscar-Nominierung erhielt. Weitere Erfolge hatte der Schauspieler, den Regisseur Steven Spielberg einst als einen der „Besten der Welt“ bezeichnete, durch seine Rollen in Kinoproduktionen wie „Hamlet“, „Romeo und Julia“ und „Jurassic Park“. 2010 stand Postlethwaite neben Leonardo DiCaprio in „Inception“ vor der Kamera.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schauspieler-pete-postlethwaite-mit-64-jahren-gestorben-18458.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen