Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Uhr

© rosmary, Lizenz: dts-news.de/cc-by

14.06.2012

Weltuhrzeit Schaltsekunde zur Jahresmitte eingefügt

Grund dafür ist die unterschiedliche Dauer von Sonnen- und Atomzeit.

Braunschweig – In der Nacht zum 1. Juli wird der Weltzeit eine Schaltsekunde eingefügt. Dies wurde vom Internationalen Erd-Rotations-Service in Paris angeordnet und gilt weltweit. Damit dauert der erste Tag im Juli eine Sekunde länger als die anderen Tage des Jahres.

Grund dafür ist die unterschiedliche Dauer von Sonnen- und Atomzeit. Dabei orientiert sich die 1967 festgelegte und bis heute gültige Atomzeit an astronomischen Daten der Vergangenheit. Allerdings stellten Wissenschaftler fest, dass sich die Erde damals schneller drehte als heute. Dieses Ungleichgewicht wird seither mit einer Schaltsekunde ausgeglichen.

Seit dem Jahr 1972 geschieht dies nun schon zum 25. Mal. Bei Besitzern einer Funkuhr stellt sich die Zeit automatisch um.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaltsekunde-zur-jahresmitte-eingefuegt-54822.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen