Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Uhr

© rosmary, Lizenz: dts-news.de/cc-by

14.06.2012

Weltuhrzeit Schaltsekunde zur Jahresmitte eingefügt

Grund dafür ist die unterschiedliche Dauer von Sonnen- und Atomzeit.

Braunschweig – In der Nacht zum 1. Juli wird der Weltzeit eine Schaltsekunde eingefügt. Dies wurde vom Internationalen Erd-Rotations-Service in Paris angeordnet und gilt weltweit. Damit dauert der erste Tag im Juli eine Sekunde länger als die anderen Tage des Jahres.

Grund dafür ist die unterschiedliche Dauer von Sonnen- und Atomzeit. Dabei orientiert sich die 1967 festgelegte und bis heute gültige Atomzeit an astronomischen Daten der Vergangenheit. Allerdings stellten Wissenschaftler fest, dass sich die Erde damals schneller drehte als heute. Dieses Ungleichgewicht wird seither mit einer Schaltsekunde ausgeglichen.

Seit dem Jahr 1972 geschieht dies nun schon zum 25. Mal. Bei Besitzern einer Funkuhr stellt sich die Zeit automatisch um.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaltsekunde-zur-jahresmitte-eingefuegt-54822.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen