Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Schalke wieder auf Torejagd

© dapd

19.02.2012

1. Bundesliga Schalke wieder auf Torejagd

Bester Angriff der Liga – Hildebrands Comeback in der Bundesliga.

Gelsenkirchen – Die Fans sangen “Nie wieder Felix Magath”, die Spieler feierten ihre erfolgreiche Torejagd mit besonders intensivem Jubel: Große Erleichterung löste beim FC Schalke 04 das 4:0 (2:0) gegen den VfL Wolfsburg mit der Rückkehr von Ex-Trainer Magath aus. Der Pokalsieger beendete nach drei sieglosen Spielen seine kleine Krise und schob sich bis auf einen Punkt als Tabellenvierter an Bayern München heran. Es waren zunächst die Topstars der Gelsenkirchener, die die Schalke-Fans unter den 60.511 Zuschauern in der Veltins-Arena am Karnevalssonntag in Feierlaune brachten.

“Nach den Ergebnissen vom Wochenende war das sehr wichtig. Und es heilt auch ein paar Wunden”, sagte Christoph Metzelder. Raul, der mit einer leichten Oberschenkelverletzung in die Partie ging, erzielte schon nach zehn Minuten die Führung mit seinem elften Saisontor, das für den Spanier der 400. Pflichtspieltreffer seiner großartigen Karriere war. “Für mich war der Sieg wichtiger. Ich wusste gar nicht, dass es der 400. Treffer war”, gab sich der spanische Weltklassestürmer gewohnt bescheiden.

Dem Abstaubertreffer des früheren Real-Madrid-Stars nach einem Eckstoß folgte fünf Minuten später das 2:0 durch Klaas-Jan Huntelaar nach einer lehrbuchhaften Kombination. Dem niederländischen Torjäger gelang in der 72. Minute auch noch das 18. Saisontor in der Bundesliga und schon 30. Treffer in einem Schalker Pflichtspiel seit August.

Damit schloss der Mittelstürmer zum führenden Münchner Mario Gomez in der Torjägerliste auf. Ein weiteres Tor verpasste der “Hunter”, als er mit einem Handelfmeter an VfL-Torwart Diego Benaglio (36.) und noch einmal völlig freistehend (45.) an dem großartig parierenden Schweizer scheiterte. Das dritte Tor der Gastgeber erzielte per Hacke Joel Matip (49.). Die Königsblauen erhöhten ihre Tore-Zahl aus 22 Spielen auf 50, die kein anderer Verein aufweisen kann. Wolfsburg kassierte die fünfte Auswärtspleite in Folge, eine Minusbilanz wie zuletzt 2005/06. “Wenn wir so auftreten, reißt die Serie nie”, sagte Wolfsburg Torwart Diego Benaglio.

Nach dem 1:1 bei Viktoria Pilsen am Donnerstag in der Europa League wirkten die Königsblauen viel frischer als die Niedersachsen, die keine Belastung unter der Woche hatten. Auch die Ausfälle wurden kompensiert: Für Benedikt Höwedes kam Christoph Metzelder, der die Aufgabe in der Innenverteidigung und auch das Kapitänsamt übernahm. Für Chinedu Obasi, der wie Höwedes wegen der fünften Gelben Karte beim 0:3 in Gladbach fehlte, rückte Jefferson Farfan ins Team.

Die Partie war mit vielen Torchancen sehr lebhaft. Schon in der 3. Minute hätten die Gäste in Führung gehen können, als Schalkes Verteidiger Atsuto Uchida einen Schuss von Petr Jiracek bei einem Rettungsversuch beinahe ins eigene Tor befördert hätte. Danach traf Julian Draxler nach Vorarbeit von Uchida den Pfosten (6.). Nach dem Doppelschlag durch Raul und Huntelaar vergab Wolfsburg eine Doppelchance zum Anschlusstor. Zunächst parierte Schalkes Schlussmann Lars Unnerstall gegen Yohandry Orozco, der allein auf ihn zulief, direkt im Anschluss daran drosch Mario Mandzukic unbedrängt mit freier Schussbahn den Ball über das Tor (23.).

In der 35. Minute gab Schiedsrichter Peter Sippel einen Strafstoß, obwohl Felipe bei einem Schuss von Farfan den Arm am Körper angelegt hatte. Aber Huntelaar scheiterte, Benaglio lenkte den Ball ans Dreieck von Latte und Pfosten, von wo er aus der Gefahrenzone sprang.

Wegen des Verdachts auf einen Schlüsselbeinbruch schied Torwart Lars Unnerstall zur Halbzeit aus. Der 21-Jährige wurde zu einer Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. So kam Timo Hildebrand zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz für die Gelsenkirchener, der vorher nur einen Einsatz in Haifa in der Europa League erhalten hatte. “Es ist immer schön, wenn man auf dem Platz steht und spielt. Ich hoffe aber, dass es kein Schlüsselbeinbruch bei Lars ist und dass er schnell wieder gesund wird.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schalke-wieder-auf-torejagd-40930.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen