Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Schalke-Trainer in engem Kontakt mit Assauer

© dapd

11.02.2012

Huub Stevens Schalke-Trainer in engem Kontakt mit Assauer

“Ich habe so viel Respekt vor Rudi Assauer, dass ich gar nicht so viel darüber sagen möchte”.

Frankfurt/Main – Huub Stevens steht mit dem an Alzheimer erkrankten Rudi Assauer in regelmäßigem Kontakt. “Das bewegt mich sehr”, sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 der “Frankfurter Rundschau” (Samstagausgabe). “Wir haben uns in letzter Zeit einige Male getroffen oder zusammen Fußball geschaut.” Stevens hatte von 1996 bis 2002 in seiner ersten Amtszeit als Schalker Trainer mit Assauer als damaligem Manager des Klubs eng zusammengearbeitet.

Zugleich bewundert Stevens an seinem früheren Vorgesetzten, dass er sich noch nicht total zurückgezogen hat. “Ich habe so viel Respekt vor Rudi Assauer, dass ich gar nicht so viel darüber sagen möchte. Ich finde es jedoch super, dass er so damit umgeht und an die Öffentlichkeit gegangen ist.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schalke-trainer-in-engem-kontakt-mit-assauer-39413.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Weitere Schlagzeilen