Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

09.11.2010

Schäubles Wutausbruch Beleg für Zustand der Regierung?

Berlin – Der öffentliche Wutausbruch von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und der Rücktritt seines Sprechers Michael Offer belegen nach Ansicht der Grünen auch den schlechten Zustand der Bundesregierung. „Der Vorfall zeigt, wie sehr der Minister unter Druck steht“, sagte der Haushaltsexperte der Grünen, Alexander Bonde, der „Saarbrücker Zeitung“.

„Offenbar hinterlassen die Rekordverschuldung und die für Lobbygeschenke anfällige Koalition ihre Spuren beim Minister.“ Zugleich betonte Bonde, dass der Wutausbruch Schäubles gegenüber seinem Sprecher ein Fehler war. „Aber Fehler sind auch menschlich“, ergänzte der Grüne. Eine eindeutigere Entschuldigung des Ministers wäre hilfreich gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaeubles-wutausbruch-beleg-fuer-zustand-der-regierung-16975.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen