Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.11.2009

Schäuble will zwischen Union und FDP im Steuerstreit vermitteln

Berlin – Nach Fehden zwischen Union und FDP wegen der geplanten Steuersenkungen will Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Frieden stiften. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ in seiner morgen erscheinenden Ausgabe berichtet, appelliert Schäuble in einem Brief an die Regierungsfraktionen, die schon für 2010 geplanten Erleichterungen rasch zu verabschieden. „So, wie wir es im Koalitionsvertrag vereinbart haben, wollen wir in der laufenden Legislaturperiode weitere strukturelle Verbesserungen im Steuersystem vornehmen und Bürger sowie Wirtschaft im Rahmen des Möglichen weiter entlasten“, so Schäuble. Zuvor hatte er noch beschieden, weitergehende Reformen seien aus Geldmangel nicht drin. Die FDP wertet das als Zugeständnis, das Steuersystem doch in Richtung Stufentarif umzubauen und so die Einkommensteuer weiter zu senken. Fraktionsvize Carl-Ludwig Thiele sagte zum „Focus“: „Wir werden das tun und auch zeigen, dass Steuersenkung und Konsolidierung zusammengehören.“ Wo gespart werden soll, wollte er noch nicht sagen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaeuble-will-zwischen-union-und-fdp-im-steuerstreit-vermitteln-3642.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen