Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Schäuble

© dts Nachrichtenagentur

08.12.2012

Gute Umfragewerte Schäuble warnt Union vor Überheblichkeit

Eine Wahl sei erst um 18:00 Uhr am Wahltag entschieden.

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) warnt die Union angesichts guter Umfragewerte und des misslungenen Starts von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück vor Überheblichkeit.

„Angela Merkel regiert erfolgreich. Das sieht man bei der Beschäftigung, beim Wachstum, bei der Haushaltskonsolidierung oder bei der Stabilisierung des Euro. Das findet bei den Bürgern zurecht Anerkennung. Trotzdem muss man jede Überheblichkeit meiden. Eine Wahl ist erst um 18:00 Uhr am Wahltag entschieden und es sind noch mehr als neun Monate bis dahin“, sagte Schäuble der „Bild am Sonntag“.

Der Bundesfinanzminister beneidet Steinbrück für dessen Honorare nach eigenen Worten „überhaupt nicht. Ich habe als Buchautor in der Vergangenheit auch schon gute Honorare verdient. Und Peer Steinbrück ist offenbar jemand, dem die Menschen gerne zuhören.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaeuble-warnt-union-vor-ueberheblichkeit-57850.html

Weitere Nachrichten

Alexander Gauland

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Gauland verteidigt „Deutschland den Deutschen“-Parole

Der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat die Verwendung der Parole "Deutschland den Deutschen" durch Sachsen-Anhalts Landesvorsitzenden André ...

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahlkampf Union verspricht im Wahlprogramm Entlastungen für Familien

Die Union will im Bundestagswahlkampf offenbar mit deutlichen Entlastungen für Familien punkten. Am Montag präsentierten CDU-Chefin Angela Merkel und ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Weitere Schlagzeilen