Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schäuble macht mit EU-Kollegen Druck

© dapd

11.03.2012

Finanztransaktionssteuer Schäuble macht mit EU-Kollegen Druck

Bis Mitte des Jahres sollen Kompromisse erörtert und der Prozess insgesamt abgeschlossen werden.

Berlin/Hamburg – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble fordert gemeinsam mit acht europäischen Amtskollegen die schnelle Einführung einer Steuer auf Börsengeschäfte. Ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums bestätigte am Wochenende auf dapd-Anfrage, dass die neun Kollegen einen entsprechenden Brief an die dänische Finanzministerin Margrethe Vestager geschickt haben. Dänemark hat derzeit die EU-Ratspräsidentschaft inne.

„Wir sind davon überzeugt, dass eine Finanztransaktionssteuer auf europäischer Ebene eingeführt werden sollte“, heißt es in dem Brief laut „Spiegel“. Um eine rasche Entscheidung zu erreichen, „würden wir es begrüßen, wenn die Präsidentschaft den Verhandlungsprozess beschleunigt“. Bis Mitte des Jahres sollten Kompromisse erörtert und der Prozess insgesamt abgeschlossen werden.

Laut „Spiegel“ lässt Schäuble seine Mitarbeiter ein eigenes Konzept für die Steuer ausarbeiten. Der Sprecher erklärte jedoch, das Ministerium konzentriere sich „auf den zur Zeit in Brüssel auf dem Tisch liegenden Kommissionsvorschlag“. Die EU-Kommission habe in Brüssel das „Vorschlagsmonopol“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaeuble-macht-mit-eu-kollegen-druck-45127.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Homo-Ehe Merkel will Fraktionszwang für Entscheidung aufheben

Bundeskanzlerin Angela Merkel will für eine künftige Entscheidung über die sogenannte "Homo-Ehe" im Bundestag einen Fraktionszwang aufheben. Wie die ...

Wohlhabende Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Studie für SPD-Ministerium Vermögensteuer schadet der Wirtschaft

Im Falle einer Wiedereinführung der Vermögensteuer würde die deutsche Wirtschaft stark schrumpfen und die Arbeitslosigkeit steigen. So eine Untersuchung im ...

Angela Merkel und Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage SPD und Union legen beide zu

Sowohl Union als auch SPD legen in der sogenannten "Sonntagsfrage" des Instituts INSA in dieser Woche zu. Im aktuellen Meinungstrend, den das Institut jede ...

Weitere Schlagzeilen