Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Schäuble

© dts Nachrichtenagentur

22.12.2012

Finanzmärkte Schäuble lobt Leistungskraft

„Eigengesetzlichkeit der Finanzmärkte“ unterschätzt.

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Leistungskraft der Finanzmärkte gelobt. In einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ sagte der Minister, er habe zwar nicht nur die Dauer der Staatsschuldenkrise, sondern auch die „Eigengesetzlichkeit der Finanzmärkte“ unterschätzt. Doch bestritt er, sich den Märkten ausgeliefert zu fühlen: „Finanzmärkte klingt ja immer so nach einer negativen Macht. Ohne die Leistungskraft dieser innovativen Märkte hätten wir nicht annähernd die Wohlstandsentwicklung in der Welt, die wir haben.“

Zwar hungere immer noch eine Milliarde Menschen, was „eine Schande“ sei. Doch beinhalte diese Zahl auch die Tatsache, dass sechs Milliarden Menschen nicht hungerten. „Das wäre ohne das Schwungrad dieser dynamischen Märkte nicht zu schaffen gewesen“, äußerte der Minister.

Allerdings gebe es auch Kehrseiten. „Und deshalb müssen wir uns fragen, wie wir diese Finanzmärkte regulieren können, ohne dass sie sich durch Übertreibungen selbst zerstören“, sagte Schäuble der F.A.S.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaeuble-lobt-leistungskraft-58383.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen