Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

01.03.2015

Schäuble Griechenland muss Verpflichtungen einhalten

„Es gilt das, was wir vereinbart haben.“

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat erneut betont, dass Griechenland seine zugesagten Reformvorhaben umsetzen müsse.

„Der Text, den wir mit Griechenland in der Euro-Gruppe vereinbart haben, ist völlig eindeutig“, sagte Schäuble im „Bericht aus Berlin“. Jede Änderung des griechischen Sparpaketes müsse von allen 18 Euro-Staaten abgesegnet werden. „Es gilt das, was wir vereinbart haben“, so Schäuble.

Griechenland habe einen Aufschub erhalten, um weitere Reformen umzusetzen. Er appellierte an die Führung in Athen, diese Zeit zu nutzen: „Das muss Griechenland wirklich wissen: Wenn sie Hilfsmittel wollen, müssen sie sich an das halten, was sie vereinbart haben.“

Sollte Athen bis zum Sommer die Auflagen der Euro-Gruppe nicht erfüllen, dann würden die nächste Tranche von Hilfsgeldern auch nicht ausgezahlt werden.

„Wenn das nicht der Fall ist, wird nicht ausgezahlt werden. Das liegt alleine in den Händen der Verantwortlichen in Athen“, so der Minister weiter. Am Freitag hatte der Bundestag der Verlängerung des Hilfspakets zugestimmt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaeuble-griechenland-muss-verpflichtungen-einhalten-79522.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen