newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Schäuble besetzt Schlüsselstellungen im Finanzministerium neu

Berlin – Nach monatelangem Zögern besetzt Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Schlüsselpositionen in seinem Ressort neu. Drei Abteilungsleiter gehen, zwei davon mit SPD-Parteibuch, berichtet der „Spiegel“. So räumt Rainer Türmer, der Leiter der Rechtsabteilung, seinen Posten. Dem Vertrauten von Ex-Finanzminister Hans Eichel (SPD) folgt Kurt Bley nach, der langjährige Chef der CDU-Betriebsgruppe im Ministerium. Auch der Leiter der Europa-Abteilung tritt ab.

Während der Rettungsaktionen für Griechenland und andere angeschlagene Länder in Europa fand Schäuble immer wieder etwas an der Arbeit der beiden Abteilungen auszusetzen. Darum will er sein Haus nun zudem mit juristischem Sachverstand nachrüsten. Gesucht sind vor allem Spezialisten im Europa- und Verfassungsrecht. Der Finanzminister will sich für künftige Auseinandersetzungen mit dem Kanzleramt von Regierungschefin Angela Merkel (CDU) rüsten. Bei den Verhandlungen um die Rettungspakete hatte Schäuble häufig den Kürzeren gezogen.

Auch die für Bundesbeteiligungen zuständige Abteilung VIII erhält einen neuen Chef. Der bisherige Abteilungsleiter Henry Cordes, ein Weggefährte von Ex-Wirtschaftsminister Wolfgang Clement, wird ebenfalls ersetzt. Mit seinen Personalentscheidungen reagiert Schäuble auch auf anhaltende Kritik aus der Union, er verlasse sich zu sehr auf sozialdemokratisches Stammpersonal. Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen und Haushaltsstaatssekretär Werner Gatzer (beide SPD) gelten jedoch weiterhin als ungefährdet.

14.08.2010 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Umfrage Jeder dritte Arzt für Impfpflicht

Die Impfzentren arbeiten an manchen Tagen nur noch im Leerlauf und die Länder wollen ungenutzten Dosen an den Bund zurückgeben: Die Impfkampagne in Deutschland stockt - viele andere EU-Länder haben uns längst überholt. Sollte die Bundesregierung zu drastischeren ...

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Bauwirtschaft Tarifverhandlungen werden vertagt

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

Amazon Prime Video Exklusive Dokumentation über Robert Lewandowski

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

Eko Fresh „Ich kenne die Türkei auch nur aus dem Urlaub“

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »