Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Kinder in einem Slum

© über dts Nachrichtenagentur

12.06.2015

Schätzung Weltweit rund 168 Millionen Kinderarbeiter

120 Millionen von ihnen seien jünger als 15 Jahre.

Genf – Weltweit gibt es einer Schätzung von Unicef, der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Weltbank zufolge rund 168 Kinderarbeiter. 120 Millionen von ihnen seien jünger als 15 Jahre. Mehr als die Hälfte der Kinderarbeiter litten unter Arbeitsbedingungen, die gefährlich oder ausbeuterisch seien.

Die meisten Kinder arbeiteten in der Landwirtschaft (98 Millionen) und als Hilfskräfte im Dienstleistungsbereich (54 Millionen). Im produzierenden Gewerbe arbeiten der Schätzung zufolge zwölf Millionen Kinder und Jugendliche, meist im sogenannten informellen Sektor.

Geschätzte 15 Millionen Kinder und Jugendliche arbeiteten in privaten Haushalten, der Großteil von ihnen Mädchen. Viele von ihnen hätten überlange Arbeitszeiten und seien vor Gewalt oder sexuellen Übergriffen durch ihre Arbeitgeber nur wenig geschützt.

Insgesamt gehe die Zahl der Kinderarbeiter jedoch zurück: So hätten im Jahr 2000 noch rund 246 Millionen Kinder und Jugendliche arbeiten müssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaetzung-weltweit-rund-168-millionen-kinderarbeiter-84800.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen