Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.02.2010

Schäden und Verletzte nach Zyklon “Oli” auf Tahiti

Papeete – Ein schwerer Zyklon bedroht derzeit die Insel Tahiti im Südpazifik. Medienberichten zufolge sollen durch den Sturm bereits mehrere Menschen verletzt worden sein, zudem ist von Hunderten beschädigten Häusern und umgestürzten Strommasten die Rede. Bevor der Zyklon mit dem Namen „Oli“ mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometern pro Stunde auf die Küste Tahitis traf, waren insgesamt 3400 Menschen aus ihren Häusern evakuiert worden. Schulen und Straßen wurden geschlossen, der Straßenverkehr kam größtenteils zum Erliegen. Tahiti gehört zu Französisch-Polynesien und hat knapp 180.000 Einwohner

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/schaden-und-verletzte-nach-zyklon-oli-auf-tahiti-6682.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen