Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Saudi-Arabien ruft Botschafter in Ägypten zurück

© AP, dapd

29.04.2012

Proteste Saudi-Arabien ruft Botschafter in Ägypten zurück

Nach Protesten über inhaftierten Menschenrechtler – Militärführung um Schadensbegrenzung bemüht.

Riad – Ein Streit um einen in Saudi-Arabien inhaftierten Menschenrechtler belastet die Beziehungen zwischen Riad und Kairo. Am Samstag schloss Saudi-Arabien seine diplomatische Vertretung in Ägypten und berief den Botschafter in die Heimat zurück. Hunderte Ägypter hatten in dieser Woche vor der Botschaft in Kairo demonstriert und die Freilassung des in Saudi-Arabien festgenommenen Anwalts Ahmed el Gesawi gefordert.

Nach Angaben der saudiarabischen Behörden hatte der Ägypter versucht, Medikamente zur Behandlung von Angstzuständen ins Land zu schmuggeln. Angehörige Gesawis und Menschenrechtsgruppen widersprachen jedoch der Darstellung und erklärten, dass er wegen einer mutmaßlicher Beleidigung von König Abdullah inhaftiert wurde.

Nach dem überraschenden Schritt Riads war der regierende ägyptische Militärrat um Schadensbegrenzung bemüht. Feldmarschall Hussein Tantawi stehe mit den Saudiarabern im Kontakt, um „nach der unvermittelten Entscheidung die Gräben zu überwinden“, meldete die amtliche ägyptische Nachrichtenagentur. Gleichzeitig veröffentlichte sie eine Kopie eines Schriftstücks, in dem sich Gesawi den Angaben zufolge zum Besitz der Medikamente bekennt. Beobachter werteten das als Versuch, die öffentliche Empörung über dessen Inhaftierung im Keim zu ersticken. In einer Stellungnahme äußerte die Militärführung zudem ihr Bedauern über das Verhalten einiger Demonstranten.

Nach einem saudiarabischen Medienbericht will sich König Abdullah der Angelegenheit in den kommenden Tagen annehmen.

Seit dem Sturz des früheren ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak verfolgt die saudiarabische Regierung die jüngsten Entwicklungen in Ägypten mit Sorge. Unter Mubarak galten die beiden Ländern traditionell als enge Verbündete.

Vor allem der politische Bodengewinn der Muslimbruderschaft schürt in Riad Befürchtungen, dass sich am Golf eine breitere Protestbewegung gegen das saudiarabische Königshaus formieren könnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/saudi-arabien-ruft-botschafter-in-aegypten-zurueck-53103.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen