Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Saudi-Arabien ruft Botschafter in Ägypten zurück

© AP, dapd

29.04.2012

Proteste Saudi-Arabien ruft Botschafter in Ägypten zurück

Nach Protesten über inhaftierten Menschenrechtler – Militärführung um Schadensbegrenzung bemüht.

Riad – Ein Streit um einen in Saudi-Arabien inhaftierten Menschenrechtler belastet die Beziehungen zwischen Riad und Kairo. Am Samstag schloss Saudi-Arabien seine diplomatische Vertretung in Ägypten und berief den Botschafter in die Heimat zurück. Hunderte Ägypter hatten in dieser Woche vor der Botschaft in Kairo demonstriert und die Freilassung des in Saudi-Arabien festgenommenen Anwalts Ahmed el Gesawi gefordert.

Nach Angaben der saudiarabischen Behörden hatte der Ägypter versucht, Medikamente zur Behandlung von Angstzuständen ins Land zu schmuggeln. Angehörige Gesawis und Menschenrechtsgruppen widersprachen jedoch der Darstellung und erklärten, dass er wegen einer mutmaßlicher Beleidigung von König Abdullah inhaftiert wurde.

Nach dem überraschenden Schritt Riads war der regierende ägyptische Militärrat um Schadensbegrenzung bemüht. Feldmarschall Hussein Tantawi stehe mit den Saudiarabern im Kontakt, um „nach der unvermittelten Entscheidung die Gräben zu überwinden“, meldete die amtliche ägyptische Nachrichtenagentur. Gleichzeitig veröffentlichte sie eine Kopie eines Schriftstücks, in dem sich Gesawi den Angaben zufolge zum Besitz der Medikamente bekennt. Beobachter werteten das als Versuch, die öffentliche Empörung über dessen Inhaftierung im Keim zu ersticken. In einer Stellungnahme äußerte die Militärführung zudem ihr Bedauern über das Verhalten einiger Demonstranten.

Nach einem saudiarabischen Medienbericht will sich König Abdullah der Angelegenheit in den kommenden Tagen annehmen.

Seit dem Sturz des früheren ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak verfolgt die saudiarabische Regierung die jüngsten Entwicklungen in Ägypten mit Sorge. Unter Mubarak galten die beiden Ländern traditionell als enge Verbündete.

Vor allem der politische Bodengewinn der Muslimbruderschaft schürt in Riad Befürchtungen, dass sich am Golf eine breitere Protestbewegung gegen das saudiarabische Königshaus formieren könnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/saudi-arabien-ruft-botschafter-in-aegypten-zurueck-53103.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen