Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Botschaft von Saudi-Arabien in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

04.07.2017

Bericht Saudi-Arabien entschädigt Witwe von Berliner Unfall-Opfer

„Wir wollen zur Ruhe kommen.“

Berlin – Saudi-Arabien zahlt der Witwe eines bei einem Unfall in Berlin ums Leben gekommenen Fahrradfahrers freiwillig eine Entschädigung. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ in ihrer Mittwochausgabe.

Der saudische Minister für Kultur und Medien und frühere Botschafter in Berlin, Awwad Alawwad, habe am Sonntag im Zuge seines Berlin-Besuchs die Hinterbliebenen des verstorbenen 55-Jährigen getroffen. Den Unfall hatte offenbar ein saudischer Diplomat verursacht.

Über die Höhe der Entschädigungssumme wurde mit der Familie Stillschweigen vereinbart. „Das Treffen mit Herrn Alawwad war sehr angenehm und warmherzig“, zitiert die Zeitung die Hinterbliebene. Die Familie möchte sich nach Angaben des Neffen künftig nicht mehr zu dem Unglück äußern. „Wir wollen zur Ruhe kommen“, hieß es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/saudi-arabien-entschaedigt-witwe-von-berliner-unfall-opfer-98934.html

Weitere Nachrichten

Checkpoint in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Damaskus Viele Tote und Verletze bei Autobombenanschlägen

In Damaskus sind bei vermutlich drei Autobombenanschlägen mindestens 12 Menschen getötet und mindestens 15 weitere Menschen verletzt worden. Das teilte die ...

Flagge von Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Damaskus Mindestens acht Tote bei Selbstmordanschlag

Bei einem Selbstmordanschlag in Damaskus sind am Sonntag mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Mindestens zwölf Menschen wurden verletzt. Ein ...

New York

© über dts Nachrichtenagentur

New York Zwei Tote bei Schießerei in Krankenhaus

Bei einer Schießerei in einem Krankenhaus im New Yorker Stadtteil Bronx sind zwei Menschen getötet worden. Ein Mann habe am Freitag mit einem Sturmgewehr ...

Weitere Schlagzeilen