Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thilo Sarrazin

© Richard Hebstreit / CC BY 2.0

29.08.2010

"Deutschland schafft sich ab" Sarrazin wehrt sich gegen Rassismus-Vorwurf

„Das ist meine innere Überzeugung.“

Berlin – Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin wehrt sich gegen den Vorwurf des Rassismus. „Ich bin kein Rassist“, sagte Sarrazin der „Welt am Sonntag“ und „Berliner Morgenpost“. Auf den Einwand, dass er Zustimmung vom rechten Rand bekomme, sagte er: „Meine Hoffnung sei, dass die vorhandenen demokratischen Parteien Befürchtungen, Bedenken und Sorgen großer Bevölkerungsteile aufnehmen, ohne die Probleme zu verdrängen oder jene diffamieren, die diese Realitäten ansprechen.“

Er sei genau das, als was er sich in seinem neuen Buch mit dem Titel „Deutschland schafft sich ab“ bezeichne: „Ein Verfechter eines modernen, nach vorne weisenden Sozialstaates, der für maximale Chancengleichheit und ein vernünftig zu verwirklichendes Maß an sozialer Gerechtigkeit ist.“

Von dieser Position lasse er sich auch nicht durch Beifall aus der falschen Ecke abbringen. „Das ist meine innere Überzeugung“, sagte Sarrazin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sarrazin-wehrt-sich-gegen-rassismus-vorwurf-13858.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Schriftsteller Orhan Pamuk wirft dem Staat Willkür vor

Der türkische Schriftsteller und Nobelpreisträger Orhan Pamuk wirft dem türkischen Staat Willkür im Umgang mit seinen Bürgern vor. Er bezieht sich auf die ...

Weitere Schlagzeilen