Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sarah Palin gibt Rennen um Präsidentschaft vorerst auf

© dts Nachrichtenagentur

06.10.2011

Sarah Palin Sarah Palin gibt Rennen um Präsidentschaft vorerst auf

Washington – Die republikanische US-Politikerin Sarah Palin will 2012 nicht bei den Präsidentschaftswahlen antreten. Das teile die ehemalige Gouverneurin von Alaska am Mittwoch in einem Brief an ihre Unterstützer mit.

Nach vielen Gebeten und „gewissenhafter Abwägung“ habe sie sich entschieden, 2012 nicht als Kandidatin gegen Barack Obama antreten zu wollen. Ihre Familie habe derzeit Vorrang, hieß es weiter. Sie sei zudem zu der Überzeugung gekommen, dass sie mehr erreichen könne, wenn sie andere Kandidaten im Wahlkampf unterstütze. Es sei wichtig, dass „aktiv und aggressiv“ denen geholfen werde, die die „fundamentale Transformation“ des Landes aufhalten wollten.

Palin war von Dezember 2006 bis Juli 2009 Gouverneurin des US-Bundesstaates Alaska und damit erste Frau in diesem Gouverneursamt. Bei der Präsidentschaftswahl 2008 war sie an der Seite des gescheiterten republikanischen Kandidaten John McCain Kandidatin für die Vizepräsidentschaft. Sie gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen der ultra-rechtskonservativen „Tea-Party“-Bewegung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sarah-palin-gibt-rennen-um-praesidentschaft-vorerst-auf-29150.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Gabriel EU-China-Handelsabkommen für „gute Idee“

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) plädiert dafür, dass die EU und China mittelfristig ein Freihandelsabkommen schließen. "Ein Freihandelsabkommen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Mazyek mahnt etablierte Parteien Nicht Standpunkte der AfD übernehmen

Der Zentralrat der Muslime mahnt die etablierten Parteien in Deutschland, nicht antidemokratische und antimuslimische Standpunkte der AfD zu übernehmen. In ...

Volkswagen-Werk Wolfsburg

© Andreas Praefcke / CC BY 3.0

VW-Abgasskandal 3276 Dienstwagen der Bundesregierung betroffen

3276 Dienstwagen der Bundesregierung sind vom VW-Abgasskandal betroffen und müssen nachgerüstet werden. Das teilte das Bundesverkehrsministerium auf ...

Weitere Schlagzeilen