Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sarah Jessica Parker wollte auch nach 9/11 New York nie verlassen

© dts Nachrichtenagentur

08.09.2011

Sarah Jessica Parker Sarah Jessica Parker wollte auch nach 9/11 New York nie verlassen

New York – „Sex And The City“-Star Sarah Jessica Parker wollte auch nach den Anschlägen vom 11. September 2001 nie woanders als in New York wohnen. „Ich fühlte mich intensiver mit meiner Stadt verbunden, gerade weil so viel auf dem Spiel stand“, sagte die 46-Jährige Schauspielerin in einem Interview mit dem Magazin „Gala“.

„Mit einem Schlag war alles so relativ“, so Parker. „Wir New Yorker fühlten uns kollektiv chronisch krank in unserer Trauer. Wie unter einer schwarzen Wolke, die sich einfach nicht verziehen wollte.“ Ihr Viertel habe „die gesamte Feuerwehrmannschaft um die Ecke“ verloren. „Wir kannten die Männer, hatten vorher oft mit ihnen gesprochen. Es war furchtbar“, so die Schauspielerin weiter.

Sarah Jessica Parker lebt seit den Neunzigerjahren mit ihrem Mann Matthew Broderick in New York. Sohn James Wilkie wurde im Oktober 2002 geboren, gut ein Jahr nach den Anschlägen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sarah-jessica-parker-wollte-auch-nach-911-new-york-nie-verlassen-27524.html

Weitere Nachrichten

Loveparade 2010

© Arne Müseler / CC BY-SA 3.0 DE

Loveparade-Katastrophe Weiterhin keine Haft für Ex-Dezernent Jürgen Dressler

Die Staatsanwaltschaft Duisburg wird gegen den Ex-Dezernenten der Stadt Duisburg, Jürgen Dressler, auch künftig keinen Haftbefehl beantragen. Dies ...

Lufthansa Flugzeug

© Lufthansa / Airbus Industrie

Studie Charité-Forscher bestätigen Gesundheitsschäden durch Fluglärm

Fluglärm kann das Herz-Kreislauf-System belasten und die Schlafqualität beeinträchtigen. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass das Ausmaß von Hyperaktivität ...

Polizei

© Mattes / gemeinfrei

Gewerkschaft der Polizei Wir brauchen 20 000 Beamte mehr

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat angesichts der "alarmierenden" Zunahme von Gewalttaten in Deutschland Bund und Länder aufgefordert, das Personal bei ...

Weitere Schlagzeilen