Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.03.2010

Sandra Bullock will die Scheidung von Jesse James

Sandra Bullock will angeblich die Scheidung einreichen. Nachdem herauskam, dass ihr Gatte sie mit mehreren Frauen betrogen haben soll, hat die US-Aktrice Berichten zufolge entschieden, ihrer fünf Jahre währenden Ehe keine zweite Chance zu geben. Ein Insider verrät RadarOnline.com: „Sie hat genug. Sie will die Scheidung.“ Das Sorgerecht über die drei Kinder, die der Motorradmechaniker aus früheren Beziehungen mit in die Ehe brachte, wird Bullock nicht beantragen, wie ihr Pressesprecher verlauten lässt. „Sandra hatte nie vor, Jesses Kinder zu adoptieren“, stellt dieser klar.

Die 45-Jährige verließ das gemeinsame Haus schon kurz nachdem das Tattoo-Model Michelle McGee mit ihren Enthüllungen über ihre Affäre mit James an die Öffentlichkeit gegangen war. Freunden gegenüber soll Bullock jetzt bestätigt haben, dass sie keine Hoffnung für ihre Ehe sehe, da sie ihrem Noch-Ehemann nicht mehr vertrauen könne. Ein Nahestehender erklärt ‚People.com‘: „Sandy hat entschieden, dass die Beziehung auf keinen Fall gerettet werden kann. Sobald das Vertrauen weg ist, bleibt nichts mehr übrig.“

James, der während seiner Ehe mit dem Hollywood-Star auch mit der Strippern Melissa Smith, der Fotografin Brigitte Daguerre und einer weiteren Unbekannten geschlafen haben soll, entschuldigte sich vor kurzem für seine Fehltritte und sagte, „alles Schlechte“ zu verdienen, dass ihm nun widerfährt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sandra-bullock-will-die-scheidung-von-jesse-james-9033.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

BAMF 5.000 anerkannte Asylbewerber nicht erkennungsdienstlich erfasst

Rund 5.000 anerkannte Asylbewerber sind bislang nicht erkennungsdienstlich behandelt worden. Das erklärte die Präsidentin des Bundesamts für Migration und ...

ThyssenKrupp Essen 2013

© Tuxyso / CC BY-SA 3.0

"Mangelnde Wettbewerbsfähigkeit" Lage bei Thyssenkrupp schwieriger als bisher bekannt

Vor einer möglichen Stahlfusion von Thyssenkrupp mit dem britisch-indischen Konkurrenten Tata ist die Lage des Ruhrkonzerns in weiten Teilen schwieriger ...

Volker Kauder CDU

© Tobias Koch - OTRS / CC BY-SA 3.0 DE

Kauder Rest der Welt muss in Klima-Politik Kurs halten

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat unabhängig von der Entscheidung der Amerikaner zur Klima-Politik eine Fortsetzung des bisherigen Kurses ...

Weitere Schlagzeilen