Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sandra Bullock schmuggelt Würstchen in ihre Heimat

© dts Nachrichtenagentur

20.12.2011

Sandra Bullock Sandra Bullock schmuggelt Würstchen in ihre Heimat

New York – Sandra Bullock hat eine eigenartige Weihnachtstradition.

In der „Tonight Show“ erzählte die 47-Jährige dem US-Talkmaster Jay Leno, dass es zu ihren alljährlichen Ritualen gehöre, deutsche Würstchen in die USA zu schmuggeln. Offiziell ist das nicht erlaubt, deshalb könne sie auch nicht preisgeben, wie sie das anstellt, sagte sie lachend. In ihrer Familie seien die deutschen Wurstwaren allerdings so beliebt, dass sie einfach nicht anders könne.

Sandra Bullock ist eine deutsch-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Synchronsprecherin. Sie wurde durch den Actionfilm „Speed“ und die Romanze „Während du schliefst“ in den 1990er Jahren berühmt und gehört seitdem zu den bestbezahlten Schauspielerinnen Hollywoods.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sandra-bullock-schmuggelt-wuerstchen-in-ihre-heimat-31903.html

Weitere Nachrichten

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Weitere Schlagzeilen