Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

10.09.2010

San Francisco Explosion von Gaspipeline setzt Wohnviertel in Brand

San Francisco – Im kalifornischen San Bruno, einem Vorort von San Francisco, ist nach der Explosion einer Gaspipeline ein Wohnviertel in Brand geraten. Nach Angaben der Behörden wurden durch das Unglück mindestens 53 Häuser schwer beschädigt, zudem kam mindestens ein Mensch ums Leben. Knapp 30 Personen wurden mit Brandverletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Die Opferzahlen werden laut den Rettungskräften jedoch wahrscheinlich noch weiter steigen. Bewohner umliegender Häuser wurden von den Behörden evakuiert.

Die Ursache des Unglücks wird nach Angaben des Gouverneursbüros noch untersucht. Der Unglücksort liegt in der Nähe des Internationalen Flughafens von San Francisco. Augenzeugen berichteten von einem lauten Knall und schwankenden Häusern nach der Explosion. Zudem sei ein Feuerball hunderte Meter hoch in die Luft geschossen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/san-francisco-explosion-von-gaspipeline-setzt-wohnviertel-in-brand-14749.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen