Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fans von RB Leipzig

© über dts Nachrichtenagentur

26.07.2017

Salzburg-Sportdirektor Wechselaktivitäten mit RB Leipzig werden abnehmen

„Letztlich entscheiden die Spieler, wo sie hinwollen.“

Salzburg – Christoph Freund, Sportdirektor von Red Bull Salzburg, hat angekündigt, dass die Wechselaktivitäten zwischen Salzburg und Bundesligist RB Leipzig in Zukunft deutlich abnehmen werden.

„Ich kann ihnen sagen, dass im Schnitt in den kommenden Jahren immer weniger Spieler von Salzburg nach Leipzig wechseln werden“, sagte er der „Welt“. Mit Konrad Laimer trat in diesem Sommer bereits der 16. Akteur in den vergangenen fünf Jahren den Weg von Salzburg nach Leipzig an.

Für den amtierenden österreichischen Meister sei das Ziel der Spieler laut Freund jedoch unwichtig: „Ob er zu Dortmund, Gladbach, Leipzig oder einem anderen großen Klub wechselt, ist für uns in Salzburg nicht relevant. Letztlich entscheiden die Spieler, wo sie hinwollen.“

Auffangen will Salzburg die regelmäßigen Abgänge von Leistungsträgern in der Zukunft vorrangig mit Spielern aus der eigenen Jugend. „Unser Profikader soll zukünftig zu 70 bis 80 Prozent aus Eigenbauspielern bestehen“, kündigte Freund an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/salzburg-sportdirektor-wechselaktivitaeten-mit-rb-leipzig-werden-abnehmen-99749.html

Weitere Nachrichten

Fans von RB Leipzig

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Fanforscher warnt vor Radikalisierung bei RB-Leipzig-Fans

Der Fanforscher Harald Lange hat vor einer Radikalisierung in der Anhängerschaft des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig gewarnt. Eine kleine Gruppe von ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

"FIFA 18" Deutsche 3. Liga in Videospiel erstmals spielbar

Die deutsche 3. Fußball-Liga wird im Videospiel "FIFA 18" erstmals enthalten sein. Darauf habe man sich mit EA Sports geeinigt, bestätigte der DFB am Dienstag. ...

Fußball

© über dts Nachrichtenagentur

Jones Cheftrainerin in der Bundesliga nicht in absehbarer Zeit

Steffi Jones, Bundestrainerin der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft der Frauen, glaubt nicht daran, dass in absehbarer Zeit eine Frau den Posten des ...

Weitere Schlagzeilen