Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sahra Wagenknecht

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

08.01.2013

Niedersachsen Sahra Wagenknecht strebt Ministeramt an

Wagenknecht soll Koalitionsverhandlungen führen.

Hannover – Die stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei und deren Bundestagsfraktion, Sahra Wagenknecht, soll die Koalitionsverhandlungen für die niedersächsische Linkspartei führen, sollte diese bei der Landtagswahl in zehn Tagen in den Landtag einziehen. Das wird der Landesvorsitzende der Linkspartei, Manfred Sohn, nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe) am Mittwoch mitteilen. In der letzten Wahlwoche wird Frau Wagenknecht als einzige auf Großplakaten der Linkspartei in Niedersachsen plakatiert.

Sollte die Linkspartei in den Landtag einziehen – Umfragen sagen ihr derzeit um die drei Prozent voraus – und SPD und Grüne auf ihre Stimmen angewiesen sein, dürfte Frau Wagenknecht den ersten Zugriff auf ein Ministeramt haben, was ihren Wechsel von der Bundes- in die Landespolitik bedingt. Dann wären Pläne hinfällig, Sahra Wagenknecht – bis vor zwei Jahren Mitglied der Kommunistischen Plattform – in die enge Gruppe um den Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl einzubinden.

In Niedersachsen hatte sie sich vor allem zur Haushaltspolitik geäußert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sahra-wagenknecht-strebt-ministeramt-an-58838.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Weitere Schlagzeilen