Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sängerin wehrt sich gegen angebliches Sex-Video

© dapd

20.02.2012

Adele Sängerin wehrt sich gegen angebliches Sex-Video

Behauptungen seien unwahr und erfüllen Tatbestand der üblen Nachrede.

Paris – Adele Adkins (23), britische Sängerin, will gegen eine französische Zeitschrift vor Gericht ziehen. Das Magazin “Public” hatte in seiner am Freitag erschienenen Ausgabe auf der Titelseite ein Foto veröffentlicht, das angeblich die Popsängerin in einem Sexfilm zeige. Wie die britische Tageszeitung “The Sun” berichtet, hat Adele Adkins bereits ihre Anwälte eingeschaltet.

Ein Sprecher der Kanzlei erklärte, dass ihre Klientin nie an einem Sexvideo mitgewirkt habe und auch nicht auf den veröffentlichten Fotos zu sehen sei. “Die Behauptungen sind unwahr und erfüllen den Tatbestand der üblen Nachrede. Diesbezüglich erhebt unsere Klientin Anklage”, heißt es in dem Statement. Adele war bei der diesjährigen Grammy-Verleihung gleich in sechs Kategorien ausgezeichnet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/saengerin-wehrt-sich-gegen-angebliches-sex-video-40970.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen