newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Sachsens Liberale wollen den Buß- und Bettag abschaffen

Dresden – Als einziges Bundesland wird Sachsen am Mittwoch den Buß- und Bettag als Feiertag begehen. Geht es nach der sächsischen FDP, so sollte der Feiertag abgeschafft werden, berichtet die in Chemnitz erscheinende „Freie Presse“. „Immer mehr Arbeitnehmer werfen die Frage nach dem Sinn dieses Sonderstatus auf, den sie unverhältnismäßig teuer bezahlen müssen“, begründet der sächsische FDP-Fraktionschef Holger Zastrow seine Forderung nach einer Streichung dieses Feiertages. Stattdessen solle seiner Meinung nach der 17. Juni als „Tag der Deutschen Einheit“ gefeiert werden.

„Sachsen hält am Buß- und Bettag fest“, bietet CDU-Fraktionschef Steffen Flath seinem FDP-Kollegen Zastrow die Stirn. Der Feiertag habe sich bewährt. „Mehr Menschen als man meint, wissen mit der Begrifflichkeit von Buße und Beten etwas anzufangen“, sagt Flath und sieht sich mit dieser Auffassung in guter Gesellschaft mit der Evangelischen Kirche. „Zeitgemäß“ nennt Pfarrer Christoph Seele diesen Tag. Er diene der „inneren Einkehr“ und biete ein Gegengewicht zum Trend des „schneller, höher, weiter“. Feiertage sollten die Chance zur Rückbesinnung bieten.

Für eine schnelle Umsetzung seiner Forderung nach Abschaffung des Buß-und Bettages sieht FDP-Chef Zastrow derzeit zwar wenig Chancen. „Wir werden aber nicht locker lassen“, kündigt er an.

16.11.2010 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Starke Bewegungen zeigt das RTL/ntv-Trendbarometer in dieser Woche bei den Parteiwerten: Gegenüber der Vorwoche fällt die Union um drei Prozentpunkte auf 23 Prozent. Die SPD gewinnt drei Prozentpunkte und erreicht mit 19 Prozent den besten Wert seit April 2018. Die ...

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

Nach Flut-Katastrophe Grüne fordern Reform der Schuldenbremse

Bundeswehr Middelberg und Mazyek fordern muslimische Seelsorger

Unwetter-Katastrophen NRW-Innenminister Reul fordert Sirenen-Pflicht

Flutkatastrophe Union warnt vor voreiligen Schuldzuweisungen

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »