Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

03.03.2014

Sachsen-Anhalt Zehntausende profitieren vom Mindestlohn

Mindestens 56.000 Arbeitnehmer werden vom Mindestlohn profitieren.

Halle – Im kommenden Jahr können Zehntausende Sachsen-Anhalter mit mehr Lohn rechnen: Von der Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes von 8,50 Euro pro Stunde ab Januar 2015 werden mindestens 56.000 Arbeitnehmer im Land profitieren, wie die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Montagausgabe) berichtet. Das sind 14,5 Prozent der Vollzeit-Beschäftigten.

Das geht aus der Antwort des Landesarbeitsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage des SPD-Abgeordneten Andreas Steppuhn hervor. Das Ministerium hat Stichproben ausgewertet zu Arbeitnehmern, die derzeit weniger als 8,50 Euro pro Stunde verdienen. Dabei sind allerdings Betriebe mit weniger als fünf Beschäftigten noch nicht erfasst.

„Die wahre Zahl derer, die von einem Mindestlohn profitieren würden, dürfte darum vermutlich höher liegen“, schreibt Landesarbeitsminister Norbert Bischoff (SPD).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sachsen-anhalt-zehntausende-profitieren-vom-mindestlohn-69687.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen