Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Zahl der Tierversuche geht um 39 Prozent zurück

© dts Nachrichtenagentur

08.09.2010

Sachsen-Anhalt Zahl der Tierversuche geht um 39 Prozent zurück

Halle – In Sachsen-Anhalt geht die Zahl der Tierversuche seit Jahren zurück. Wurden 2004 noch 81 Experimente an Tieren genehmigt, sank die Zahl nach Angaben des Landesverwaltungsamtes in Halle im vergangenen Jahr auf 49 Versuche – ein Minus von 39 Prozent. Das berichtet die in Halle erscheinende „Mitteldeutsche Zeitung“.

Der Rückgang erklärt sich vor allem dadurch, dass immer weniger Forscher Anträge auf Tierversuche stellen. Das Landesverwaltungsamt indes hatte die übergroße Zahl der Anträge genehmigt. Von 404 Anträgen seit 2004 hat das Amt nur neun Experimente abgelehnt. Tierschützer kritisieren die Genehmigungspraxis der Behörde. „Sobald da einer sagt, dieser Versuch ist überlebenswichtig für die Menschheit, geht das durch“, sagte der Dessauer Tierarzt Uwe Ballinger.

Der Veterinär ist auch Mitglied bei „Ärzte gegen Tierversuche“, ihm ist die Zahl der Experimente immer noch zu hoch. Er bezweifle, dass der Fortschritt durch die Experimente so groß ist, „dass er all das Leid der Tiere rechtfertigt“. Es gebe längst alternative Versuchsmethoden, wie etwa Experimente an gezüchteten Zellen. Ballinger war früher Mitglied der Tierversuchs-Ethik-Kommission, die das Landesverwaltungsamt bei den Versuchsanträgen berät, sowie Mitglied im Tierschutzbeirat des Landes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sachsen-anhalt-zahl-der-tierversuche-geht-um-39-prozent-zurueck-14606.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Weitere Schlagzeilen