Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schreckschusspistolen P99 Roehm 3S

© Radic / CC BY-SA 3.0

11.02.2016

Sachsen-Anhalt Zahl der Kleinen Waffenscheine steigt sprunghaft an

Uwe Petermann warnte vor einer weiteren Privataufrüstung.

Halle – Die private Aufrüstung in Sachsen-Anhalt hat seit dem Jahreswechsel einen weiteren Schub bekommen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstag-Ausgabe) unter Hinweis auf Daten aus dem Innenministerium: Im Januar stieg die Zahl der ausgestellten Kleinen Waffenscheine demnach um 241 auf 5 019 an. Das Dokument berechtigt zum Führen von Gas-, Schreckschuss- und Signalpistolen in der Öffentlichkeit.

Uwe Petermann, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sagte: „Offenbar sehen Teile der Bevölkerung die Gefahr, dass der Staat die innere Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann.“ Er warnte vor einer weiteren Privataufrüstung. Sie könne zu einer Eskalation beitragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sachsen-anhalt-zahl-der-kleinen-waffenscheine-steigt-sprunghaft-an-92850.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Justizzentrum Aachen Gerichtssaal

© ACBahn / CC BY 3.0

Mäßigungsgebot Landgericht Dresden prüft Breivik-Aussage von AfD-Richter Maier

Das Landgericht Dresden prüft erneut, ob Richter Jens Maier bei einem Auftritt gegen das Mäßigungsgebot verstoßen hat. Das berichtet der in Berlin ...

Weitere Schlagzeilen