Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

22.08.2015

Sachsen-Anhalt Seiteneinsteiger sollen Deutsch unterrichten

Das Land Sachsen-Anhalt stellt bis zu 80 zusätzliche Lehrkräfte auf Zeit ein.

Magdeburg – Das Land Sachsen-Anhalt stellt bis zu 80 zusätzliche Lehrkräfte, meist Seiteneinsteiger, auf Zeit ein. Sie sollen an 150 Schulen die steigende Zahl von Flüchtlingskindern in Deutsch unterrichten. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Sonnabend-Ausgabe).

Landesbehörden gehen bereits von mehreren tausend Mädchen und Jungen aus, die davon profitieren könnten. Viele von ihnen beherrschen bisher nicht oder nur ansatzweise die deutsche Sprache.

Bisher ist bekannt, dass ab September landesweit spezielle Sprachklassen gebildet werden sollen. Dort können jeweils 15 bis 20 Schüler im Alter von sechs bis 16 Jahren ihren Unterricht erhalten – voraussichtlich 20 Stunden pro Woche. Details des Programms will das Kultusministerium in der kommenden Woche vorstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sachsen-anhalt-seiteneinsteiger-sollen-deutsch-unterrichten-87603.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen